Wir über unseren Garten

Seit 1981 haben wir in Berlin-Eiskeller einen Garten, den wir seit 1996 auf jetzt insgesamt 3750 qm erweitert haben.

Seit ca. 15 Jahren widmen wir uns der Gartenleidenschaft und dem Sammeln von Pflanzen.

 

Viele Mitglieder der Gesellschaft der Staudenfreunde, der wir seit 12 Jahren angehören haben uns bei Fragen zu Pflanzen sehr unterstützt, besonders Herr Dr. Tomas Tamberg (Taglilienzüchter) und seine Frau sowie Herr Händel (Leberblümchenzüchter).

Gestaltet haben wir den Garten selbst .


Der Garten ist durch Hecken in mehrere Räume  aufgeteilt:

- Vorgarten und Garten am Haus mit Rasen, kleinem Teich und Staudenbeeten (vorwiegend Herbstbeete)
- Teichgarten mit Bachlauf, Staudenterasse, Rosenpavillon und Schattengartenbereichen
- Rosengarten mit Buchs, Clematis und Stauden
- Irisgarten mit Anzuchtbereich, Gemüsehochbeeten und Beerenobst

 

Bei uns wird durchgeblüht:
Im Winter blühen Hamamelis und Winterlinge, Schneeglöckchen und eine Vielzahl von Helleborus neben botanischen und  anderen Krokussen. Im Vorfrühling freuen wir uns über Leberblümchen, Anemone nemorosa in diversen Sorten, Muscari sowie Anemone Blanda.


Narzissen und vorwiegend botanische Tulpen  werden Anfang Mai abgelöst von Camassia, Trillium und frühen Iris.

Ab Mitte Mai blühen Schneeball, Flieder, Blumenhartriegel, Azaleen, Rhododendren sowie hunderte Kugeln von lila Allium. Die Bartirisblüte und Päonienblüte schließt den Reigen. Ab Mai bis in den Herbst dienen viele Hosta  als Blattschmuck in Schattenbeeten.


Im Sommer zeigen sich die Rosen in ihrer Pracht. Clematis, Rittersporn und weitere Stauden geben Ihnen einen Rahmen.
Eine Vielzahl von Taglilien, Phloxen und Echinacea  wachsen in den gemischten Staudenbeeten.
Mit Astern, Rudbeckien, Helianthus, Rispenhortensien und Chrysanthemen beginnt  der Spätsommer. Die Blütenstände der Gräser zieren den Garten noch bis in den Winter. Bereits im November bis in den Januar blüht der Helleborus praecox. Damit und mit einigen frühen Leberblümchen geht das Gartenjahr zu Ende.